Die 7. Woche der A´s des Tourbillons Poilus

 

Armageddon:

Bereits jetzt zeigt sich, daß er ein ganz besonderer Bursche ist. Nicht nur, weil er der Erstgeborene ist, auch nicht, weil er besonders hübsch ist, nein. Trotz seines Temperamentes wirkt er total cool und wenn´s ihm beim Spielen mal zu wild wird, dann baut er sich nur mächtig auf und alle anderen sind sofort die Wolke oder legen sich am Rücken und die Sache ist geklärt, ohne viel Lärm oder Zähne zeigen.

Antares:

Er ist ebenfalls ein sehr temperamentvoller und vielversprechender Kerl und ein bisserl Frauli´s "Tari"Schatzi ;-), und er hat natürlich schon heraußen, wie man Frauli um den Finger wickelt.

Ali Baba:

Auch unser Kasper ist bildhübsch geworden. Er ist ein richtiges Kraftpaket mit sehr großem Kopf und sehr sehr viel Temperament! Sein neues Herrl sollte unbedingt Hundeerfahrung mitbringen und schön wäre es, wenn er mit Ali Baba richtig arbeiten würde.

Amelie:

Eine unglaublich süße, wunderschöne, natürlich ebenfalls temperamentvolle und sehr große Hündin.

Annabell:

Gaaanz die Mama! Wir haben uns nicht getäuscht! Unglaublich lieb und jede Menge Temperament. Sie hängt am liebsten an den Hosenbeinen, muß alles kosten...na, sie ist einfach in Allem die kleine Isabell.

Amanda:

Sie ist zwar etwas kleiner und leichter als ihre Geschwister, hat aber jede Menge Kraft und Power, die Proportionen passen optimal und sie scheint immer zu lachen. Sie ist aber auch eine ganz große Genießerin, was das Bauchi-Knuddeln angeht ;-)

Abiona:

Eine sehr große, kräftige, und lustige Hündin. Immer die erste Maus, die munter ist, und die Letzte, die müde wird. Wenn es etwas zu entdecken gibt, wer ist vorne dabei? Abiona und Amanda. Wenn es etwas Verbotenes gibt, Abiona probierts ganz sicher gleich mehrmals...

Avelina:

Eine absolut süße Hündin, die sich extrem freuen kann. Man könnte meinen, sie hebt gleich ab, so geht ihre Rute! Auch das Klettern hat sie beibehalten. Sie ist überall oben, keine Ahnung wie sie das schafft, auch dort, wo sie nicht hindarf. Allerdings braucht sie etwas Zeit, bis sie bei Besuchern auftaut, doch dann hat sie auch die Fremden in ihr Herz geschlossen. Für sie bevorzugen wir einen Platz bei etwas älteren Leuten, oder zumindest bei Menschen, bei denen nicht jeden Tag eine Party läuft. Aber sie ist nur etwas schüchtern, nicht langweilig! Sehr viel Temperament, wie bei all unseren A´s!

Ohne Leckerlis kommt kein Potraitfoto mehr zu stande;-) Aber auch für Schnappschüsse blieb in dieser Woche wenig Zeit, denn die Rasselbande ist unglaublich aktiv:

Einige unserer frisch gepflanzten Bäume werden diesen Überfall wohl nicht überleben:

Aber wieso? Wir haben ja nichts getan, oder? Nein, wir waren das nicht!

Regenwetter! Da kuschelt man am liebsten mit Mama:

Antares schaut sich das erst einmal von der Terasse aus an, während die anderen bereits im nassen Gras toben:

Am Sonntag kam Hündin Maxa mit Frauli Bettina zu Besuch! Anfangs war Maxa ganz verunsichert ( kein Wunder, wenn plötzlich 8 schwarze Monsterleins auf eienen losstürmen), doch dann wurde es doch interessant und am Ende war´s auch für Maxa ganz lustig.

Ja...alle der Tante nach...

Na komm, Tante, spiel mit uns...