Wieselburg 2011

Wie immer in Wieselburg war es viel zu eng, viel zu viele Leute, wie fast bei allen Ausstellungen in Österreich hatten wir wieder einen Allgemeinrichter, doch diesmal ging es einfach zu weit!

 

Armageddon wurde von Herrli im Ring präsentiert und der Richter, Herr Urosevic Milivoje aus SRB, sprach währendessen kein Wort. Erst danach konnte man auf der Tafel lesen: SG1

Amelie, ebenfalls mit Herrli im Ring, bekam gar keine Chance, sich schön zu präsentieren, einfach nur schnell schnell und G!

Natülich gab es erst wieder am Ende die Richterberichte und siehe da:

Armageddon: korr. Gebiß, kräftiger Körper, 1 Afterkralle ist da- SG1 ????????????????!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Amelie: starker Kopf, Rücken nicht ganz gerade- G ???????!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo?????

 

 

Wir sind uns sehr wohl bewußt darüber, dass die Beurteilung der Hunde durch einen der vielen in Österreich tätigen Allgemeinrichter immer wieder mehr auf eine subjektive Schiene gerät, mit der wir uns auch wohl abfinden mußten und müssen.
Die letzte internationale Ausstellung in Wieselburg am 10. April 2011 allerdings ließ uns nicht wenige Zweifel an der Ernsthaftigkeit dieser Veranstaltungen aufkommen. Ein uns nicht unbekannter Richter beurteilte im selben Ring mit einem zweiten Herren in ÖKV-Jacke und einem Schreiber zunächst australische Hütehunde , zwischendurch dann auch mal für einige überraschend holländische, und schlußendlich dann auch noch französische Hütehunde.
Vermutlich bleibt bei einem solchen Monsterprogramm auch schon mal die Urteilsfähigkeit auf der Strecke, was durch einige unsichere Handgriffe, vor allem bei den Herdern zusätzlich noch bestärkt wurde.

All unsere A´s haben doppelte Afterkrallen was unser Tierarzt bei der Wurfabnahme schon bestätigte und außerdem war es ja nicht seine erste Ausstellung! Für die paar Wörter und dann auch noch so was, zahlt man die volle Meldegebühr? Als sich Arno dann beim Richtertisch beschwerte, wurde er nur äußerst unhöflich, um nicht zu sagen frech vom Herrn in der roten ÖKV-Jacke verjagt. Die doppelten Wolfskrallen sind korrekt vorhanden, wie auch unser Tierarzt noch mal bestätigte, und das ist eine TATSACHE!

Wir haben jetzt eine off. Beschwerde beim ÖKV eingereicht, denn das ist nicht einzusehen und zu akzeptieren, daß dem Hund die Chance auf seinen Jugendchampion genommen wurde, nur weil ein Allgemeinrichter nicht zählen konnte und mit dem Besitzer kein Wort wechselte. Auch das Benehmen der anwesenden Herrn läßt sehr zu wünschen übrig.

 

Jeder kann sich nun seine Meinung zu Ausstellungen in Österreich bilden, aber für uns steht fest: bis zur Klärung werden wir an keiner ÖKV- Ausstellung mehr teilnehmen.